• Englisch
©
© Wandern am Feuerkogel-Plateau
Hier sehen Sie zwei Damen die am Feuerkogel-Plateau wandern.
©
© Wandern am Feuerkogel(c)Karl Heinz Ruber
  • Karte

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage, Name) werden vom Tourismusverband Traunsee-Almtal ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Via Maria - Alpinvariante von St. Gilgen nach Ebensee


GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5340 St. Gilgen
Zielort: 4802 Ebensee

Dauer: 22h 49m
Länge: 56,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 3.467m
Höhenmeter (abwärts): 3.592m

niedrigster Punkt: 431m
höchster Punkt: 1.799m
Schwierigkeit: schwer
Kondition: schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Via Maria
Bayerisch-österreichischer Marienweg von Altötting nach Mariazell

Alpinvariante von St. Gilgen nach Ebensee (57 km bzw. 66 km)

St. Gilgen – Falkenstein – St. Wolfgang – Schwarzensee – Weißenbach am Attersee (22 km)
Weißenbach am Attersee – Schoberstein – Gaissalm – Hochleckenhaus (15 km)
Hochleckenhaus – Grünalmkogel – Riederhütte – Feuerkogel – Seilbahn nach Ebensee, oder Fußweg nach Ebensee (20 bzw. 29 km)

Pilgern auf alpinen Weitwanderwegen von Altötting nach Mariazell

Diese Alpinvariante folgt dem Weiterwanderweg 06 und teilweise dem Europäischen Weitwander-wanderweg E4 und ist in drei Tagen gut zu bewältigen, verlangt aber gutes Wetter und Kondition! Sie können alternativ auch von St. Wolfgang starten. Von hier sind es zwei Tagesetappen nach Ebensee!
1. Tag: Von St. Gilgen (545 m) über den Falkenstein (796 m) nach St. Wolfgang (549 m). Von dort über den Kalvarienberg und den Sattlweg zum Schwarzensee (716 m), wo wir erst am Eisenauweg und dann am E4 über den Valerieweg durch den Burggraben nach Burgbachau (479 m) am Attersee kommen. Weiter am Attersee-Ostwanderweg über Burgau nach Weissenbach am Attersee (479 m).
2. Tag: Von Weißenbach am Attersee Aufstieg auf den Schoberstein (1.037 m) und Höhenwande-rung über Brennerin (1.559 m) und Gaissalm (1.510) zum Hochleckenhaus (1.574 m)
3. Tag: Vom Hochleckenhaus über den Grünalmkogel (1.821 m) zur Riederhütte (1.752 m) und weiter auf den Feuerkogel (1.592 m). Vom Feuerkogel können wir mit der Seilbahn direkt nach Ebensee fahren, oder zu Fuß über das Naturfreundehaus die Kranabethhütte nach Ebensee am Traunsee (443 m) absteigen.

Übernachtung/Einkehr:
in Weißenbach am Attersee: Gasthaus-Pension „Zur Nixe“, Gästehaus Riki, Hotel Post am Attersee, Hochleckenhaus
in Ebensee: Schlafmeile Traunsee, Pension „Haus Ahamer“, Gasthof Kofler

Information:
in Weißenbach:

Informationsbüro Steinbach am Attersee, attersee-attergau.salzkammergut.at, Tel. +43 (0) 7663/401;


in Ebensee: Tourismusbüro Ebensee, www.ebensee.com, Tel. +43 (0) 6133/80 16


Ausgangspunkt: St. Gilgen
Zielpunkt: Ebensee am Traunsee

Im Winter geschlossen!

Erreichbarkeit / Anreise

Anreise per Bahn und Bus über Salzburg bzw. Bad Ischl nach St. Gilgen.

Bei Anreise mit dem Auto:
Von Salzburg auf der B 158 über Fuschlsee nach St. Gilgen
Von Bad Ischl auf der B 158 nach St. Gilgen

Parkgebühren

Informationen im Tourismusbüro St. Gilgen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Via Maria - Alpinvariante von St. Gilgen nach Ebensee
Tourismusverband Traunsee-Almtal
Hauptstraße 34
4802 Ebensee

+43 6133 8016
+43 7612 74451
info@traunsee-almtal.at
www.traunsee-almtal.at
www.viamaria.at/
https://www.traunsee-almtal.at
http://www.viamaria.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 5340 St. Gilgen
Zielort: 4802 Ebensee

Dauer: 22h 49m
Länge: 56,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 3.467m
Höhenmeter (abwärts): 3.592m

niedrigster Punkt: 431m
höchster Punkt: 1.799m
Schwierigkeit: schwer
Kondition: schwer
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA